• Zwetschgen Walnuss Strudel aus dem Thermomix
2

Zwetschgen Strudel mit Walnüssen

  • Zwetschgen Walnuss Strudel aus dem Thermomix

Teile mein Krümelchen:

Zwetschgen Walnuss Strudel aus dem ThermomixHerbstzeit ist Strudelzeit

Der Herbst ist da (auch wenn es grad fast wieder sommerlich ist). Schade? Schööön! Ein bunter lauer Herbst mit leckerem Kuchen, Äpfel, Birnen, Tee, Kürbis…das ist doch super.

Grade sind wir mitten in der Zwetschgenzeit. Findet ihr auch, dass sie ein wenig wie ein lilafarbener Football aussehen? Auf jeden Fall sind sie super lecker.

Strudel ist für mich ein typischer Herbst/Winterkuchen. Den klassischen Apfelstrudel peppe ich hier durch Zwetschgen und Walnüsse auf. Ich verspreche euch, dass er einfach traumhaft schmeckt und ihr sicher nicht nach einem Stück aufhören könnt! Tut mir leid. ;)

Zwetschgen Walnuss Strudel aus dem ThermomixStrudel ist zu aufwendig?

Das ist echt ein Mythos. Schneller und einfacher kann ein Kuchen kaum gehen. Ich hatte vor meinem ersten Strudel auch etwas Respekt, weil ich so oft gehört hab, dass das schwierig ist, aber das stimmt wirklich nicht. Also traut euch ruhig. Außerdem könnt ihr super einfach kreativ werden durch unterschiedliche süße und herzhafte saisonale Füllungen und Soßen.

Zwetschgen Walnuss Strudel aus dem ThermomixRumgestrudel

Zutaten für ca. 10 Stücke:

Strudelteig: 

  • 185g Weizenmehl
  • 1 Ei
  • 20g Rapsöl
  • 55g lauwarmes Wasser
  • 10g klaren Essig
  • 1 Prise Salz
Strudelfüllung:
  • 390g Zwetschgen (halbiert, entkernt), ca. 5-6 Stück
  • 80g Walnüsse
  • 60g brauner Zucker
  • 30g zarte Haferflocken
  • 15g selbstgemachter Vanillezucker
  • 40g Cremefine zum Schlagen
  • 35g saure Sahne
  • 1 Prise Zimt

Zum Bestreichen:

  • 40g Sonnenblumenöl

Zubereitung:

  1. Für den Teig alle Zutaten zusammen zu einem glatten Teig verarbeiten.
    TM5: 1 Minute 30 Sekunden | Teigstufe
  2. Den Teig in Klarsichtfolie wickeln und 45 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Gebt dem Teig wirkich diese Ruhezeit, da er erst dann schön elastisch wird.
  3. Während der Teig ruht, könnt ihr schon die Füllung zubereiten. Dafür zuerst die Zwetschgen waschen, trocken, entkernen und halbieren.
  4. Zwetschgen, Haferflocken und Walnüsse in kleine Stücke hacken und mit den anderen Zutaten vermischen.
    TM5: alle Zutaten zusammen in den Mixtopf; 10 Sekunden | Stufe 4 ; umfüllen und zur Seite stellen.
  5. Teig auf einem leicht bemehlten Geschirrtuch grob rechteckig ausrollen und dann mit den Händen Stück für Stück auseinander ziehen bis der Teig so dünn ist, dass das Geschirrtuch ganz leicht durchschimmert. Dafür vorsichtig mit den Handflächen unter den Teig gehen und nach und nach in alle Richtungen ziehen bis sich ein schönes Rechteck ergibt. Passt auf, dass er dabei nicht reißt. Sollte der Teig dabei doch mal reißen, dort wieder fest zusammen drücken, bis davon nichts mehr zu sehen ist oder nochmal neu ausrollen.
  6. Teigoberfläche dünn mit Öl einpinseln
  7. Backblech mit Backpapier auslegen und Ofen auf 180 °C vorheizen.
  8. Füllung gleichmäßig auf dem Teig verteilen und dabei rundherum ca. 2-3 cm freilassen. An den langen Seiten die freien Streifen einklappen, damit die Füllung beim Rollen nicht rausgepresst wird.
  9. Jetzt kommt der spannende und spaßigste Teil, finde ich: Den Teig zusammen „strudeln“. Dafür an einer kurzen Seite mithilfe des Geschirrtuchs anfangen den Teig aufzurollen. Das letzte Ende randrücken und die Rolle mithilfe des Geschirrtuchs auf dem Backblech platzieren mit der „Nahtstelle“ nach unten.
  10. Strudel für ca. 45 Minuten backen bis die Kanten langsam goldgelb werden. Sehr viel Farbe nimmt der Teig nicht an, darauf müsst ihr also nicht warten.
  11. Während des Backens ca. alle 8-10 Minuten nochmal sorgfältig die Oberfläche mit Öl dünn einpinseln.
  12. Aus dem Ofen holen ein, paar Minuten warten und dann direkt in Stücke schneiden und servieren.

Zwetschgen Walnuss Strudel aus dem ThermomixLecker süßer Herbsttraum

Warm schmeckt er am allerbesten und dann noch etwas selbstgemachte Vanillesoße dazu dann ist es ein richtiger Herbsttraum! Ich würde jetzt wirklich gern noch ein Stückchen davon vernaschen.

Tipp: Am nächsten Tag zusammen mit der Vanillesoße kurz in die Mikrowelle geben und nochmal warm genießen! Yummy!

Viel Spaß damit.

Liebe Grüße
Veronique

Teile mein Krümelchen:

Comments

Leave a Reply