• Brownies mit frischer Beerengrütze

Sommerliche Brownies mit frischer Beerengrütze

  • Brownies mit frischer Beerengrütze

Teile mein Krümelchen:

(unbezahlte Werbung|Markennennung)

Schokolade im Sommer?

Aber ja doch! Schokolade geht für mich immer, zu jeder Jahreszeit. Sie muss nur in der richtigen Form und mit den richtigen Beilagen vorbeischlendern.

Es gibt aktuell doch so viele schöne Beeren, da konnte ich beim Einkaufen auf keinen Fall nein sagen. Außerdem ist mir eingefallen, dass ich vor einer Weile auf Pinterest ein Bild von Springlane zu „Rote Grütze Brownies“ gesehen, was hängen geblieben ist.

Im Nachbacken bin ich allerdings ganz schlecht, weil bei jedem Rezept oder Bild in meinem Kopf ein Alternativplan losläuft. :D

Brownies mit frischer Beerengrütze Brownies mit frischer BeerengrützeBrownie trifft Beere

Als Basis habe ich mein Brownie Rezept genommen und den Teig in die Backform gefüllt.

Für die Beerengrütze:

  • 200g Brombeer Marmelade ohne Kerne
  • 2 TL Pulvergelatine
  • ca. 400g gemischte Beeren; ich habe verwendet:
    • 125g Himbeeren
    • 125g Brombeeren
    • 75g Blaubeeren
    • 75g Johannisbeeren
  1. Brombeermarmelade mit Gelantine in einem Topf erwärmen, bis die Marmelade flüssig ist und den Topf von der Herdplatte ziehen.
  2. Die frischen Beeren kurz unterheben und vermischen.
  3. Beerengrütze mit einem Löffel auf dem Brownieteig verteilen.

Alles zusammen bei 180° für ca. 25 Minuten backen.

Brownies mit frischer BeerengrützeSchnell. Einfach. Lecker.

Die unkomplizierten schnellen Rezepte sind doch immer wieder super, oder? Hier kann man gut mit saisonalen Beeren variieren. Vielleicht habt ihr auch einen Garten, aus dem ihr euch bedienen könnt.  Schmeckt bestimmt auch mit Erdbeeren oder Kirschen gut, dann ggf. auch Erdbeer- bzw. Kirschmarmelade nutzen. Ganz wie ihr es am liebsten mögt.

Viel Spaß damit.

Liebe Grüße
Veronique

Teile mein Krümelchen:

Leave a Reply