• Rezension Heiß geliebte Käsekuchen - Käsetorte mit Nussdecke inklusive Thermomix Anleitung
10

{Rezension} Heiß geliebte Käsekuchen – Käsetorte mit Nussdecke

  • Rezension Heiß geliebte Käsekuchen - Käsetorte mit Nussdecke inklusive Thermomix Anleitung

Teile mein Krümelchen:

Rezension Heiß geliebte Käsekuchen - Käsetorte mit Nussdecke inklusive Thermomix AnleitungKäsekuchen vs. Cheesecake

Sind das nicht zwei Begriffe für den gleichen Kuchen? Rein vom Begriff her natürlich schon, aber im deutschen Sprachraum werden sie unterschiedlich verwendet. Zu den einzelnen Käsesorten, die hier eine Rolle spielen, habe ich am Tag 1 meiner Cheesecake Woche schon Infos für euch zusammengeschrieben.

Käsekuchen

Unter „Käsekuchen“ verstehen wir wohl meistens den klassischen deutschen Kuchen hauptsächlich aus (Mager)Quark, manchmal mit Rosinen oder Mandarinen, mit oder ohne Boden. Für diese Variante konnte ich mich ehrlich gesagt nie begeistern. Irgendwie zu trocken, zu kompakt, zu mächtig. Und mit Rosinen kann man mich sowieso jagen. Klassischen Käsekuchen habe ich daher bisher ganz selten gebacken und dann auch nur „auf Wunsch“.

Aber das Schöne ist doch, dass es so unterschiedliche Geschmäcker gibt, sonst wird es ja langweilig.

Cheesecake

Die Cheesecake Welle ist wohl mit dem „New York Cheesecake“ aus Amerika zu uns rüber geschwappt. Dieser besteht vor allem aus Frischkäse und ist dadurch lockerer, leichter und saftiger. Es gibt ihn inzwischen in unendlich vielen Variationen:

  • gebacken (mit und ohne Wasserbad) oder ungebacken
  • mit oder ohne Boden
  • pur oder mit Keksen, Früchten, Aromen…

Immer wenn ich denke, alles, was ich mir vorstellen kann, wurde vermutlich schon damit kombiniert, finde ich wieder neue super Ideen. Den Cheesecake liebe ich inzwischen wirklich sehr, daher gibt es auch meine kleine Spezialwoche. :)

Habt ihr auch schon fleißig neue Varianten entwickelt und getestet?

Rezension Heiß geliebte Käsekuchen - Käsetorte mit Nussdecke inklusive Thermomix AnleitungDesign, Aufbau und Inhalt

Das Cover finde ich sehr ansprechend allerdings finde, ich es lockt ein wenig in die falsche Richtung. Das Bild ist meiner Meinung nach das Modernste im ganzen Buch. Die anderen Bilder sind völlig ausreichend, aber keine Inspiration.

Das Buch beginnt mit einer Einleitung mit allgemeinen Informationen und Tipps rund um Käsekuchen. Anschließend gibt es drei Kapitel mit jeweils 12 Rezepten:

  • Klassiker und Lieblinge (z.B. Mohn-Käsekuchen, Aprikosen-Quarkkuchen)
  • Allerlei Variationen (z.B. Kürbis-Käsekuchen, Käsekuchen-Cakepops)
  • Torten und Törtchen (z.B. Heidelbeer-Quarktorte vom Cover oder die hier vorgestellte Käsetorte mit Nussdecke)

Ich habe das Buch ausgewählt, da ich mich tatsächlich mehr mit dem klassischen Käsekuchen beschäftigen wollte und dazu finde ich in diesem Buch wirklich gute Basisrezepte und Variationen. Die meisten Rezepte lehnen sich tatsächlich an der deutschen Quarkvariante an, aber es gibt auch ein paar Ideen mit Frischkäse. Mir hat sehr gut gefallen, dass hier gegen den Trend zum Cheesecake der Klassiker ausführlich betrachtet wird.

Rezension Heiß geliebte Käsekuchen - Käsetorte mit Nussdecke inklusive Thermomix AnleitungSchwierigkeitsgrad der Rezepte

Ich finde die meisten Rezepte sind nicht sehr komplex und daher sehr gut nachzubacken.

Allerdings ist die Reihenfolge nicht immer effizient aufgebaut. Bei meinem Beispiel hier wurde z.B. die Nussdecke im Rezept zuletzt gemacht und währenddessen sollte man den Ofen schon vorheizen. Allerdings muss die Masse komplett auskühlen, was durchaus 1 Stunde im Kühlschrank dauern kann. Solange braucht mein Ofen nicht zum Vorheizen und in der Wartezeit kann ich schon andere Komponenten zubereiten. Daher habe ich das in meiner Anleitung auch anders aufgebaut.

Fazit

Mein Fazit hängt immer von meinen Erwartungen ab. Ich habe ein Buch erwartet, was mir den klassischen Käsekuchen doch etwas näher bringt und leichte Rezepte für den Sonntags-Kaffeeklatsch beschreibt ohne Schnick Schnack drumherum. Genau das habe ich auch bekommen.

Die Bilder und das Design insgesamt hätte ich mir persönlich vielleicht etwas moderner gewünscht, aber das ist persönlicher Geschmack. Für den ineffizienten Aufbau des Rezeptes gibt es allerdings Abzüge, da ich mich dann immer frage, ob das wirklich mal jemand so gebacken hat.

Insgesamt aber ein solides Buch für einen fairen Preis, was sich für alle lohnt, die sich wie ich mit dem klassischen Käsekuchen mehr beschäftigen wollen.

Liebe Grüße
Veronique <3

heiss-geliebte-kaesekuchen_cover_bassermann_verlagAngaben zum Buch
Tanja Dostal
Heiß geliebte Käsekuchen

Gebundene Ausgabe
Verlag: Bassermann Verlag
ISBN 978-3-8094-3320-0
Seiten: 91
Erscheinungsdatum: 23. März 2015
Format: ca. 21,5 x 26,5 cm
Preis: 7,99 €


Krümmelei –  Rezept und Anleitung
Käsetorte mit Nussdecke

Die Käsetorte wird in einer 26cm Springform gebacken.

Nussdecke:

  • 250g gehackte Haselnüsse
  • 200g Butter
  • 125g Zucker
  • 2 EL Milch
  • 2 EL Bienenhonig
  1. Butter, Zucker und Honig zusammen kurz aufkochen und von der Hitzequelle nehmen.
    TM5: 6 Minuten | 100 °C | Stufe 2
  2. Zuerst die gehackten Nüsse und abschließend die Milch unterrühren.
    TM5: 30 Sekunden | Linkslauf | Stufe 2
  3. Masse kalt stellen und komplett auskühlen lassen.

Während der Wartezeit könnt ihr schon den Schokoteig herstellen.

Schokoteig:

  • 150g Mehl
  • 100g kalte Butter
  • 30g Backkakao
  • 70g Zucker
  • 2 Eigelbe
  • 2 EL Milch
  1. Alle Zutaten zu einer glatten Teigkugel verkneten.
    TM5: 30 Sekunden | Stufe 3 | alles runterschieben und nochmal 30 Sekunden | Stufe 4 ;
    Teig rausnehmen und mit dem Händen zu einer Kugel zusammenkneten.
  2. Teig in Klarsichtfolie wickeln und mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Auch hier könnt ihr während der Wartezeit schon weitermachen und die Käsecreme zubereiten.

Käsecreme:

  • 750g abgetropfter Magerquark
  • 150g Zucker
  • 125g Schmand
  • 80g weiche Butter
  • 3 Eigelbe
  1. Alle Zutaten zu einer glatten Creme verrühren.
    TM5: 2 Minuten | Stufe 5

Weitere Zutaten:

  • 150g Pflaumenmus
  • 1 EL Zwetschgenwasser (optional; ich hab es weggelassen)

„Zusammenbauen“ & Backen:

  1. Die Springform einfetten.
  2. Backofen auf 200 °C vorheizen.
  3. Schokoteig nach der Ruhezeit etwas größer als den Boden der Form ausrollen und in die Form geben. Einen ca. 2 cm hohen Rand hochziehen und den Boden mit der Gabel ein paar Mal einpieksen.
  4. Pflaumenmus (und Zwetschgenwasser) auf dem Schokoteig verteilen.
  5. Käsecreme gleichmäßig darauf verteilen.
  6. Kalte Nussmasse in kleinen Portionen zwischen den Händen platt drücken und vorsichtig auf der Käsemasse verteilen. Es sollte sich eine fast geschlossene Decke ergeben; kleine Lücken schließen sich beim Backen noch.
  7. Kuchen in den Ofen geben und ca. 45-50 Minuten backen. Nach 25 Minuten lose mit Backpapier abdecken, damit die Käsetorte nicht zu dunkel wird.
  8. Kuchen im Ofen bei leicht geöffneter Tür auskühlen lassen.

Teile mein Krümelchen:

Comments

  • Viviane Grob

    Written on 10. Oktober 2017

    Als erstes muss ich sagen, dass die Torte wirklich sehr lecker aussieht!
    Ich habe sie heute Nachmittag ausprobiert, aber alle meine Teige waren viel zu flüssig und somit habe ich den Kuchen zuerst ein wenig ohne die Nussschicht backen müssen, bis die Käsecreme wenigstens ein bisschen fester war, dass nicht gleich die ganzen Nüsse „ertrinken“. Irgendwie konnte ich es jedoch retten und sie hat am Schluss trotzdem richtig lecker geschmeckt und allen gefallen!

    Antworten
    • keksstaub

      Written on 12. Oktober 2017

      hallo Viviane,

      vielen Dank dafür und es freut mich natürlich, dass es geschmeckt und auch geklappt hat. Bei mir war die Nussschicht sehr fest und klebrig, so dass sie gut obendrauf liegebblieb. Aber das mit dem kurzen Vorbacken ist auch eine gute Idee!

      Liebe Grüße
      Veronique

      Antworten
  • Sabine

    Written on 3. Februar 2017

    Weiß nicht ob ich jetzt so schnell auf Antwort hoffen kann, aber ich versuch es mal :)
    Ich würde den Kuchen gerne für einen Geburtstagskaffee morgen machen.
    Was meinst du? Ist er besser frisch, erst morgen zubereitet oder wenn ich ihn heute bereits mache?

    Antworten
    • keksstaub

      Written on 3. Februar 2017

      Hallo Sabine,

      den Kuchen kannst du problemlos am Abend vorher machen insbesondere weil der Teig und die Nussmasse ja Ruhe-/Abkühlzeit brauchen.

      Viel Spaß
      Veronique

      Antworten
  • Sonia

    Written on 28. Januar 2017

    Sorry,
    Finde die Beschreibung echt irreführend…
    Wieso steht denn der Plaumenmus unter „Käsecreme“ wenn der da gar nicht reingehört?? Habe leider zu spät gemerkt das der Pflaumenmus nicht in die Creme sondern auf den Boden gehört… jetzt wied dss wohl nix mit meinem Geburtstagskuchen… sehr schafe nach so viel Aufwand!!!

    Antworten
    • keksstaub

      Written on 28. Januar 2017

      Hallo Sonia,

      erstmal danke für deine Rückmeldung und du hast natürlich absolut recht, dass ist an der Stelle wirklich verrutscht und ich werde es korrigieren!

      Schmecken sollte es aber trotzdem und beim Backen kein Problem sein. Käsecreme für Käsekuchen wird ja oft mit den unterschiedlichsten Dingen vermischt.

      Ich bitte um Entschuldigung für die Verwirrung und wünsche einen schönen Geburtstag!

      Gruß
      Veronique

      Antworten
  • Jana

    Written on 18. November 2016

    Oh lecker – ich liebe Cheesecake! :) Deutscher Käsekuchen mit Quark ist auch klasse, aber der amerikanische Cheesecake ist einfach „modischer“. Und es gibt so viele tolle Rezepte. Dein Rezept mit der Nussdecke sieht auch wirklich lecker aus!

    Antworten

Leave a Reply