• Schneller-Restekuchen-mit-Heidelbeeren-und-Nüssen-

{Recreate} Schneller Restekuchen – 2.0

  • Schneller-Restekuchen-mit-Heidelbeeren-und-Nüssen-

Teile mein Krümelchen:

Alles auf Anfang

Marc von bake to the roots hat eine super Idee und hat dazu aufgerufen, dass foodblogger*innen sich eins der ersten eigenen Rezepte vornehmen und nochmal backen und fotografieren. Egal, ob genau nachgebacken oder variiert, ganz wie jede*r mag. Super Sache! Da mach ich doch am letzten Tag des Events noch schnell mit. Ich hab direkt angefangen zu Stöbern und hab gleich mehrere Rezepte gefunden, die ich gern wieder essen und nochmal anders fotografieren würde bzw. die Zutaten variieren möchte.

Letztlich habe ich dann nicht eins der ersten auf dem Blog insgesamt, aber eins der ersten mit dem Thermomix genommen.  Außerdem habe ich zu der Zeit angefangen mich wirklich mit foodbloggen zu beschäftigen. Es waren also die Anfänge des regelmäßigen Bloggens und daher passt das Rezept für mich super. Ich habe mich für meinen Schnellen Restekuchen entschieden.

Schneller-Restekuchen-als-MiniGugl-mit-Heidelbeeren-und-Nüssen--Schneller Restekuchen 2.0

Restekuchen beschreibt gut, dass ihr ihn ganz leicht variieren könnt: anderes Mehl, andere Schokolade, andere Nüsse, anderes Obst…jede Menge Möglichkeiten, mit den Dingen, die ihr noch zu Hause habt. Ihr könnt auch ein paar Möhren oder Zucchinis reingeben. Seid kreativ und es geht super schnell und schmeckt mega gut!

Meine Variation zum Ausgangsrezept:

  • Dinkelmehl statt Weizenmehl
  • Zucker teilweise durch Xylit ersetzt
  • weiße statt dunkle Schokolade
  • Heidelbeeren statt Himbeeren
  • Kleine Backformen statt ein großer Kuchen

Ein paar Dinge geändert und schon gibts einen neuen Kuchen, der den Geschmackstest bei meinen Gästen bestanden hat.

Alt vs. Neu:

schneller restekuchen mit himbeeren und nüssenSchneller-Restekuchen-als-MiniGugl-mit-Heidelbeeren-und-Nüssen-Anschnitt

Neben Geschmack und Form des Kuchens haben sich auch meine Blogposttexte, die Art die Rezepte aufzuschreiben und die Bilder innerhalb eines Jahres doch stark geändert. Macht Spaß das mal anzuschauen. Mal sehen wie es nächstes Jahr aussieht, denn ich möchte noch Einiges verändern und verbessern. ;)

Sind die Muffin Formen von NordicWare nicht toll? Ich hab sie von meiner Schwiegermama zu Weihnachten geschenkt bekommen und musste sie endlich testen. Ich bin ganz verliebt in die kleinen Muffin-Guglhupfs.

Schaut mal bei Marcs #BlogeventRECREATE vorbei und guckt euch die anderen Beiträge an.

ReCreate_BloggerEvent

Liebe Grüße <3
Veronique


Krümmelei –  Rezept und Anleitung:
Schneller Restekuchen 2.0

Schneller Restekuchen - 2.0
 
Vorbereitung
Zubereitung
Gesamt
 
[Autor]:
[Rezept Art]: Dessert
[Kategorie]: Deutsch
[Portionen]: 12
{Zutaten}
  • 4 Eier
  • 200g Dinkelmehl Typ 630
  • 200g Sonnenblumenöl
  • 100g Weiße Schokolade
  • 125g frische Heidelbeeren
  • 100g Haselnüsse (ohne Thermomix: gemahlene Haselnüsse)
  • 50g Zucker (ohne Thermomix: Puderzucker)
  • 100g Xylit (oder Zucker)
  • 1 Pck. Backpulver
{Anleitung}
-------------------------------------------------------------------
Anleitung MIT Thermomix
-------------------------------------------------------------------
  1. Ofen auf 180° C vorheizen.
  2. Backform einfetten.
  3. Ganze Haselnüsse, Schokolade in Stücken, Öl, Xylit, Zucker und Eier zusammen in den Mixtopf geben und zerkleinern. || 1 Minute | Stufe 6 ||
  4. Backpulver und Mehl zufügen und zu einem glatten Teig verrühren. || 10 Sekunden | Stufe 4 ||
  5. Blaubeeren vorsichtig unterheben und den Teig in die Form füllen.
  6. Kuchen backen, in der Form auskühlen lassen. Fertig!
-------------------------------------------------------------------
Anleitung OHNE Thermomix
-------------------------------------------------------------------
  1. Ofen auf 180° C vorheizen.
  2. Backform einfetten.
  3. Schokolade klein hacken.
  4. Öl, Xylit, Puderzucker und Eier gründlich auf hoher Stufe vermixen.
  5. Gemahlene Haselnüsse, Backpulver und Mehl zufügen und kurz zu einem glatten Teig verrühren.
  6. Schokoladenstückchen und Blaubeeren vorsichtig unterheben und den Teig in die Form füllen.
  7. Kuchen backen, in der Form auskühlen lassen. Fertig!
{Hinweise}
Die Menge reicht für eine Springform mit ca. 26cm Durchmesser.

 

 

Zutaten Menge
in g
kcal Alternative Menge
in g
kcal gesparte kcal
Backpulver 15 26
Dinkelmehl Typ 630 200 692
Ei (M, ca. 60 Gramm) 240 370
Haselnüsse 100 635
Heidelbeeren 125 53
Sonnenblumenöl 200 1654
Weiße Schokolade 100 571
Zucker 150 581 Xylit 100 240
Zucker 50 194 147
Gesamt kcal Original   4581        
kcal pro Stück 12 382
Gesamtersparnis   147        
Gesamt kcal   4434        
Alternativ kcal/Stück  12 369        
Ersparnis kcal/Stück   12

Nicht viel Kalorien eingespart, weil das Öl natürlich viele Kalorien hat, aber jede Kalorie zählt. ;) Allein „weniger Zucker“ ist schon ganz gut.

Lasst es euch schmecken!
Veronique

 

———————————

(Links zu Amazon sind Affiliate-Links. Ich bin Teilnehmerin des Partnerprogramms von Amazon und bekomme eine kleine Provision, wenn ihr über Amazon meine persönlichen Empfehlungen bestellt. Am Preis und meiner Entscheidung bei Bewertungen ändert sich für euch dabei nichts.)

Teile mein Krümelchen:

Leave a Reply