• Rezension-Peggy-Porschen-Walnuss-Ahornsirop-Torte-von-keksstaub
4

{Rezension} Peggy Porschen – London, Café, Cupcakes & kalorienreduzierte Walnuss-Ahornsirup Torte

  • Rezension-Peggy-Porschen-Walnuss-Ahornsirop-Torte-von-keksstaub

Teile mein Krümelchen:

Rezension-Peggy-Porschen-Walnuss-Ahornsirop-Torte-von-keksstaubLondon Calling

Nach fast 8 Jahren Abwesenheit hat London bei mir angerufen und gefragt, ob ich es nicht mehr lieb habe, weil ich so lange nicht da war. Ich habe mich brav entschuldigt und konnte kaum glauben wie lange der letzte Besuch her ist, also direkt Flüge gebucht und ab nach England. Im letzten September war das dann mein x-ter Besuch und ich fand es sehr spannend, was sich verändert hat und was nicht und was man einfach komplett anders in Erinnerung hat.

Wir hatten wahnsinnig Glück mit dem Wetter: 4 Tage Sonne und Wärme! Also kurze Klamotten, Parkspaziergänge, Abendessen in Pub-Gärten. Es war einfach sooo schön und ich vermisse es schon wieder. Ich werde euch die nächste Zeit noch weiter auf Erinnerungstour nehmen und euch zeigen was ich dort so gemacht habe und dass man auch in England lecker Essen kann.

Rezension-Peggy-Porschen-Walnuss-Ahornsirop-Torte-von-keksstaubPeggy Porschen die Tortenqueen?!

Ehrlich gesagt ist mir Peggy Porschen erst ein wirklicher Begriff, seit ich mit dem Foodbloggen angefangen haben. Da ist mir der Name immer wieder begegnet und ich hab mir Bilder und Videos angeschaut und mich sofort in die pastelfarbenen Cupcakes und Torten verliebt. Da war klar, dass ich bei meinem Londonbesuch auf jeden Fall ihr Café besuchen möchte. So schööön rosa und die Blumen am Eingang, die tollen Cupcakes und Cookies…ich hätte stundenlang nur so da stehen und gucken können. Die Cupcakes und die selbstgemachte Limonade waren super lecker! Und als Tipp: geht auf die Toilette, da unten kann man in die Backstube gucken. ;)

Ich hab ein paar Bilder für euch gesammelt, viel Spaß beim Verlieben <3 :

Peggy-Porschen-London-Keksstaub-Peggy-Porschen-London-Keksstaub-Peggy-Porschen-London-Keksstaub-

Peggy-Porschen-London-Keksstaub-Peggy Porschen London KeksstaubPeggy-Porschen-London-Erdbeer-und-Schoko-Cupcake-Keksstaub-

Peggy-Porschen-London-Erdbeer-Cupcake-KeksstaubPeggy-Porschen-London-Schoko-Cupcake-KeksstaubPeggy Porschen London Keksstaub

 

Rezension „Tortenliebe“ – Peggy Porschen

Design, Aufbau und Inhalt

Nach dem Vorwort folgen ein paar Tipps zur Grundausstattung und zum Backen und Grundrezepte für Füllungen und Frostings. Am Ende werden Techniken zum Schichten, Ummanteln und Spritzen erläutert. Das finde ich durchaus hilfreich, allerdings gibt es nur Buttercreme und auch sehr butterhaltige Frostings, die nicht meinen persönlichen Geschmack treffen. Es gibt 30 Rezepte von „Himbeerkuss-Torte“ über „Toffee-Apfel-Torte“ bis „Lagerfeuer-Torte“.

Es ist klar gegliedert und die Anleitungen und Verweise gut strukturiert. Die Bilder sind schön, werden meiner Meinung aber den vielen tollen Kreationen und Bilder, die es oft über Social Media Kanäle von Peggy Porschen gibt, nicht wirklich gerecht. Stilistisch könnte das Buch auch von einer völlig anderen Person sein, finde ich; das kann aber natürlich auch gewollt sein, um mal eine andere Seite zu zeigen.

Schön finde ich die beigefügte Deko-Schablone, die sicher noch zum Einsatz kommen wird.

Schwierigkeitsgrad der Rezepte

Da es sich um Torten handelt, sind alle Rezepte mehr oder weniger komplex also mit mehr Arbeitsschritten als z.B. ein Rührkuchen und längerer Arbeitszeit inkl. Wartezeiten zuzubereiten. Die meisten sind trotzdem nicht schwierig aber eben nicht schnell gemacht. Das erwarte ich bei Torten aber auch nicht. Die Schritte sind meiner Meinung nach aber gut beschrieben, so dass man sich gut daran orientieren kann und auch Nicht-Tortenprofis an den Rezepten Spaß haben.

Fazit

Das Café hat mich mehr verzaubert als das Buch. Ich hab es gern durchgeblättert aber ich fand die Rezepte nicht besonders originell und die Tortengestaltung eher schlicht und teilweise fast „altbacken“. Allerdings sieht man als foodblogger auch schon viel, da sind Überraschungen nicht immer leicht. Für jemand, der sich sonst nicht so mit Torten beschäftigt und wie ich Pinterest und Instagram durchforstet, sind das aber sicher sehr gute Anregungen und Ideen für jede Gelegenheit von Valentinstag über Geburtstag bis Weihnachten.

Ich empfehle das Buch daher eingeschränkt:
Für alle, die sich mal an Torten versuchen wollen, ein paar Anregungen suchen für gut nachzubackende Ideen und Buttercreme mögen, ist das wirklich ein gutes Buch.
Für diejenigen, die schon einiges ausprobiert haben und sich viel informieren, würde ich es nur empfehlen, wenn sie große Peggy Porschen Fans sind

Angaben zum Buch
Peggy Porschen
Tortenliebe

Gebundene Ausgabe
Verlag: Fackelträger Verlag
ISBN-13: 978-3771646202
Seiten: 160
Erscheinungsdatum: 09. September 2015
Format: ca. 20,7 x 26,5 cm
Preis: 24,95 €

Rezension-Peggy-Porschen-Walnuss-Ahornsirop-Torte-von-keksstaubkalorienreduzierte Walnuss-Ahornsirup Torte

Auch wenn das Buch mich nicht komplett begeistert hat, hatte ich Spaß beim Nachbacken und bin weiterhin verliebt in die schönen pastellfarbenen Kreationen von Peggy Porschen.

Als Beispiel habe ich mir die Walnuss-Ahornsirup Torte ausgesucht. Allerdings habe ich die Buttercreme zwar test weise hergestellt, aber ich mag sie einfach nicht. Außerdem habe ich auch hier testen wollen, inwieweit ich Kalorien reduzieren und Haushaltszucker ersetzen kann. Daher habe ich die Torte nicht komplett eingestrichen, sondern nur mit einem Frischkäse-Mascarpone Frosting gefüllt. Da ich keine 15cm Springformen da hatte, bin ich von angegebenen 3x15cm Böden zu 2x20cm Böden gewechselt. Der Austausch des Zucker und der anderen Zutaten hat hier sehr gut geklappt und die Torte war schön saftig und hat gut geschmeckt. Außerdem habe ich pro Stück unglaubliche 480kcal eingespart! Buttercreme und Zucker ist einfach unfassbar kalorienhaltig.

Wichtige Erkenntnis zu Erythrit

Es kann offensichtlich nicht als Ersatz bei „Sirup“ also bei kalten Flüssigkeiten genutzt werden, da es beim Erkalten kristallisiert ist anstatt flüssig zu bleiben.
Hier habe ich den Sirup noch warm weiterverarbeitet und er ist in dem noch lauwarmen Kuchen auch nicht auskristallisiert, sondern hat ihn schön feucht gemacht. Allerdings hat sich oben auf den Böden eine ganz dünne Kristallschicht abgesetzt, die durch das noch aufgetragene Frosting ebenfalls nicht gestört hat. Bei „nackten“ Biskuits oder Rührkuchen würde ich das so aber nicht machen, sondern den Herstellerhinweis berücksichtigen und allein Xylit oder Xylit und Erythrit im Vehältnis 1:1 verwenden.

Liebe Grüße <3
Veronique


Krümmelei –  Rezept und Anleitung:
kalorienreduzierte Walnuss-Ahornsirup Torte

Zutaten:

Zutaten Biskuit Menge in g kcal Alternative Menge in
g
kcal gesparte
kcal
1 Apfel 120 66
Backpulver 10 18
Butter 150 1116 Halbfettmargarine 150 405 711
4 Eier 240 370
Mandeln 125 720
Milch 3,5% 120 78 Milch 1,5% 120 56 22
1 Prise Salz 3 0
Walnüsse 100 678
Weizenmehl 405 175 600
Zucker 150 581 Erythrit 195 0 581
Zutaten Ahorn-Zuckersirup Menge in g kcal Alternative Menge in
g
kcal gesparte
kcal
Ahornsirup 50 175
Zucker 75 290 Erythrit 65 0 290
Zutaten Frosting Menge in g kcal Alternative Menge in
g
kcal gesparte
kcal
Butter 250 1860 Cremefine 19% 250 500
(Puder)zucker 625 2419 San Apart 35 137
Frischkäse Doppelrahmstufe 250 625 2 Prisen Salz 5 0
 1 Prise Salz 3  0 Frischkäse 3% 50 40
 Ahornsirup 20  70 Mascarpone 250 895
(Vanille)Zucker 15 61
Ahornsirup 20 70 3271
Gesamt kcal Original   9595        
kcal pro Stück 10 959
Gesamtersparnis   6437        
Gesamt kcal   3158        
Alternativ kcal/Stück  10 479        
Ersparnis kcal/Stück   487

Anleitung:

Biskuitböden:
  1. Den Biskuit am besten am Vortag herstellen.
  2. Backformen (2x 20cm Springform) einfetten bzw. mit Backpapier auslegen.
  3. Backofen auf 175° C Grad vorheizen.
  4. 100g Walnüsse klein hacken.
    TM5: 3 Sekunden | Stufe 5 | umfüllen
  5. 195g Erythrit pulverisieren.
    TM5: 10 Sekunden | Stufe 10
  6. 4 Eier zugeben und schaumig rühren.
    TM5: 1 Minute | Stufe 4
  7. 120g Milch und 150g Halbfettmargarine dazugeben und gründlich verrühren.
    TM5: 30 Sekunden | Stufe 4
  8. 175g Mehl, 1 Prise Salz und 10g Backpulver dazugeben und kurz verrühren.
    TM5: 15 Sekunden | Stufe 4
  9. 125g gemahlene Mandeln und die 100g gehackte Walnüsse dazugeben und kurz unterrühren.
    TM5: 15 Sekunden | Linkslauf | Stufe 3,5
  10. 1 Apfel schälen, entkernen und in Stücke schneiden.
  11. Apfelstücke mit einem Teigschaber unter den Teig heben.
  12. Teig gleichmäßig auf die beiden Backformen verteilen und für ca. 30 Minuten backen.
  13. Während der Kuchen backt, den Ahorn-Zuckersirup herstellen:
    1. 100g Erythrit pulverisieren.
      TM5: 10 Sekunden | Stufe 10
    2. 100g Wasser dazugeben und zusammen aufkochen bis das Erythrit sich aufgelöst hat und die Flüssigkeit eindickt.
      TM5: 10 Minuten | 115° C | Stufe 2 | anstatt Messbecher Gareinsatz aufstellen
    3. 10 Minuten abkühlen lassen und Ahornsirup unterrühren.
  14. Stäbchenprobe machen und in der Form 10 Minuten abkühlen lassen.
  15. Beide Böden mit dem Ahorn-Zuckersirup tränken und komplett auskühlen lassen.
  16. Böden in Frischhaltefolie wickeln und bei Zimmertemperatur bis zum nächsten Tag ruhen lassen.
Mascarpone Frosting:
  1. 250g Cremefine, 1 Prise Salz, 15g San Apart und 5g Vanillezucker steif schlagen.
    TM5: Stufe 3 | ohne Zeiteinheit bis zur gewünschten Festigkeit und umfüllen
  2. 50g Frischkäse, 250g Mascarpone 10g Vanillezucker, 1 Prise Salz, 20g San Apart und 15g Ahornsirup verrühren.
    TM5: 20 Sekunden | Stufe 3
  3. Mascarponecreme zur steif geschlagenen Cremefine geben und mit einem Teigschaber unterheben.
Schichten und Dekorieren:
  1. Die Hälfte des Frosting in einen Spritzbeutel füllen und auf einen der Böden spritzen.
  2. Zweiten Boden auflegen, leicht andrücken und die andere Hälfte des Frosting aufspritzen.

Anschneiden und Aufessen!

Lasst es euch schmecken.
Veronique

Rezension-Peggy-Porschen-Walnuss-Ahornsirop-Torte-von-keksstaub

Teile mein Krümelchen:

Comments

  • Lotte

    Written on 24. Januar 2018

    Vielen Dank für diese Ratschläge, Veronique! Ich habe mir gerade das Buch von PP gekauft, da ich gut nachbackbare Rezepte zum Kombinieren für eine eher schlichte dreistöckige Torte (naked cake) suchte und einige dafür recht vielversprechend finde. Allerdings würde ich gerne, damit es nicht zu hoch wird, lieber nur je 2 Böden statt 3 (26, 20, 15) nehmen. Hast Du zufällig eine allgemeine Faustregel zum Umrechnen für die Zutaten – funktioniert das bei 2×20 statt 3×15 immer, und wie ist es, wenn ich ein 3×20 Rezept auf 2×26 umrechnen muss?
    Noch lieber wäre es mir, einen dicken Boden zu backen je 15, 20 und 26 und den dann jeweils zweimal durchzuschneiden – aber geht das, wenn man nur die Backzeit etwas verlängert??? Ich wäre Dir sehr dankbar für Deine Hilfe!
    GLG, Lotte

    Antworten
    • keksstaub

      Written on 24. Januar 2018

      Hallo Lotte,

      eine generelle Faustformel hab ich nicht. Ich würde wenn möglich die Rezepte tatsächlich abzüglich 1 Drittel der jeweiligen Menge nehmen. Ich persönlich schneide nicht gern Böden durch und würde daher nacheinander backen aber wenn die Form mit dem Teig maximal so halb voll ist, solltest du die vermutlich auch in einem Durchgang mit verlängerter Backzeit backen können. Getestet hab ich das aber nicht. ;)

      Berichte doch mal, was draus geworden ist oder schick mal ein Bildchen, würde mich interessieren!

      Liebe Grüße
      Veronique

      Antworten

Leave a Reply