Pacman und Schweinchen Pralinen

Teile mein Krümelchen:

(unbezahlte Werbung|Markennennung)

Zum Geburtstag habe ich eine sehr coole Pacman-Pralinenform geschenkt bekommen und ich hab mir selber noch eine gekauft für kleine Schweinchen von „Rosa & Trüffel“.

Da sie ganz ungeduldig in der Küche rumgemeckert haben, wollte ich sie nun unbedingt mal ausprobieren und hab dafür erstmal einfache „Rezepte“ genutzt. Mir ging es vor allem erst mal darum, wie gut sich die Formen handhaben lassen.

Pacman Pralinen:
Ich habe 150g Zartbitterkuvertüre mit 50g weißer Schokolade und einem EL Öl über dem Wasserbad geschmolzen und gemischt. Die Formen habe ich halb gefüllt, dann kleine gebröselte Salzstangen eingefüllt und mit weiterer Schokolade aufgefüllt. Dann ab in den Kühlschrank und ca. 2 Stunden auskühlen lassen.

Schweinchen-Pralinen:
Weiße Kuvertüre über dem Wasserbad schmelzen und in die Form füllen. 5 Minuten stehen lassen, dann über einem Gitter umgedreht abtropfen lassen und die Schokolade dabei auffangen. 15 Minuten in den Kühlschrank stellen und währenddessen die Füllung vorbereiten. Ich habe dafür 80g Kirschpüree mit 20g Honig kurz aufgekocht, 50g weiße Schokolade und 10g Butter zugefügt und auf Handwärme runterkühlen lassen. Wenn die Temperatur passt, in die Schweinchen füllen und dabei oben noch 2-3mm Platz lassen. Die Pralinen noch mal 10 Minuten kalt stellen und dann mit restlicher Schokolade auffüllen und im Kühlschrank komplett auskühlen lassen.

Fazit:
Die Handhabung beider Formen ist ganz einfach. Sie haben eine gute Standfestigkeit, aber sind beweglich genug um die Pralinen hinterher rauszulösen.
Als nächstes werde ich mich an gute Rezepte setzen und weiter ausprobieren. *oink* ;)

Pacman und Geist Pacman und Geist

gefüllte und abgestreifte Form

gegossener Schokoladenrand

Kirschfüllung

gefüllte Form

Salzstangenfüllung

Pacman Pralinenform

Rosa&Trüffel Pralinenform

Teile mein Krümelchen:

Leave a Reply