• Star-Wars-Kekse-und-Pie---May-the-4th----

{May the Force} Star Wars Pies und Kekse

  • Star-Wars-Kekse-und-Pie---May-the-4th----

Imperium oder Republik?

Ich möchte jetzt lieber nicht darüber nachdenken, wie lange es schon Star Wars Filme gibt und ich sie gucke, sooo alt kann ich noch gar nicht sein. 😉 Aber ich fand die Filme schon als Kind toll. Ich wollte immer gern einen Droiden wie R2D2 haben. Das wär wirklich super. Der letzte und der nächste Teil wurde dann auch noch teilweise in meiner Herzheimat Irland gedreht, direkt dort, wo wir immer urlauben. Da war alles großräumig abgesperrt und jetzt bin ich umso mehr gespannt, wie es in der Saga weitergeht.

Warum ich euch mit Star Wars Fankram zuquassele? Heute ist der 4. Mai – internationaler Star Wars Tag! Denn englisch ausgesprochen wird „may the 4th“ zu „may the force“ und das gilt als Anspielung auf „Möge die Macht mit dir sein“ – DEM Satz, der die ganze Saga prägt. Als Star Wars Fan backe ich natürlich für diesen Ehrentag passende Leckereien für die helle und die dunkle Seite der Macht. Je nachdem für welche Seite ihr euch entscheiden wollt. 😉

Star-Wars-Kekse-und-Pie---May-the-4th

Star-Wars-Kekse-und-Pie---May-the-4th

Rolle mit Motiv

Die schöne Rolle mit den Stars Wars Motiven habe ich schon vor einigen Monaten gekauft und endlich kam sie zum Einsatz! Die ist doch wirklich super oder? Es gibt bei dawanda noch viele andere tolle Motivrollen und Brettchen und allerlei andere schöne Kleinigkeiten für die Küche und überhaupt. Wenn ich einmal anfange, könnte ich da ewig stöbern. Gehts euch auch so?

Seid ihr denn auch Star Wars Fans?

Liebe Grüße
Veronique <3

Star-Wars-Kekse-und-Pie---May-the-4th


Krümmelei –  Rezept und Anleitung:
Star Wars Pies – die helle und die dunkle Seite der Macht

Zutaten für 6-8 Pies:

  • 1 Portion Schoko Mürbeteig
    • 125g Butter
    • 80g Puderzucker
    • 230g Mehl
    • 40g Backkakao
    • 1 Ei
    • 1 Prise Salz
  • 1 Portion hellen Mürbeteig
    • 125g Butter
    • 100g Puderzucker
    • 250g Mehl
    • 1 Ei
    • 1 Prise Salz
  • 1 Glas Kirschen
  • 300g Vanillepudding (fertig und selber kochen)
  • 300g Schokopudding

Anleitung:

  1. Mürbeteig hell zubereiten wie bei meiner Schoko-Zitronen-Tarte
    1. Butter, Salz und Puderzucker kurz vermischen.
      TM5: 10 Sekunden | Stufe 4
    2. Mehl und Ei dazu geben und zu einem glatten Teig verkneten.
      TM5: 20 Sekunden | Stufe 4 | Teig aus dem Mixtopf nehmen und zu einer glatten Teigkugel kneten.
  2. Mürbeteig dunkel zubereiten wie bei meiner Frischkäse Pfirsich Torte
    1. Butter, Salz und Puderzucker kurz vermischen.
      TM5: 10 Sekunden | Stufe 4
    2. Mehl, Backkakao und Ei dazu geben und zu einem glatten Teig verkneten.
      TM5: 20 Sekunden | Stufe 4 | Teig aus dem Mixtopf nehmen und zu einer glatten Teigkugel kneten.
  3. Teige jeweils in Klarsichtfolie wickeln und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  4. Kirschen abschütten und gut abtropfen lassen.
  5. Wenn ihr keinen fertigen Pudding nutzt, solltet ihr ihn jetzt kochen. Ich nutze immer die Rezepte aus dem Grundkochbuch von Thermomix.
  6. Backförmchen einfetten.
  7. Teige ausrollen und die Pie Formen damit auslegen.
  8. Restliche Teige ausrollen und einmal kräftig mit der Motivrolle drüber rollen. Deckel für die Pies und Kekse austechen.
  9. Pies mit Pudding und Kirschen füllen, Deckel auflegen und leicht andrücken.
  10. Backofen auf 180° C vorheizen. Kekse ca. 12-15 Minuten und Pies ca. 25-30 Minuten backen.
  11. Direkt vernaschen oder erst abkühlen lassen.

Möge die Macht mit euch sein! 😉
Veronique

Leave a Reply