• selbstgemachter Frischkäse von keksstaub
  • Post Slideshow Image
3

#Küchenklüngel | selbstgemachter Frischkäse zum Gemüseblech

  • selbstgemachter Frischkäse von keksstaub
  • Post Slideshow Image

Teile mein Krümelchen:

Werbung|unbezahlt

Hattet ihr schöne Weihnachten? Bei mir war es es ruhig und gemütlich mit viel leckerem Essen. Der 2. Weihnachtstag ist wie heute beim Herzmann und mir meistens Couchtag und dann gehts direkt Richtung Silvester und ab ins neue Jahr. Ich freu mich auf 2019, weil wir da einige wirklich einmalige Dinge vor haben, von denen ich euch noch berichten werde.

Selbstgemachter Frischkäse

Passend zum anstehenden Jahreswechsel und nach der ganzen Völlerei über die Festtage bringen wir euch heute im Küchenklüngel ein paar schnelle leichte vegetarische Ideen mit. Ich habe Frischkäse mal selber gemacht, da der gekaufte oft viele Zusätze wie Konservierungsstoffe und Zucker hat, die keiner braucht. Am besten nehmt ihr dafür Frischmilch mit 3,5% Fettanteil. Achtet darauf, dass ihr nicht die seit einiger Zeit sogenannte „länger haltbare Frischmilch“ nehmt. Diese wird für die längere Haltbarkeit höher erhitzt als die normale Frischmilch und dadurch bekommt ihr später weniger feste Bestandteile für den Frischkäse raus.

Den selbstgemachten Frischkäse gibt es zusammen mit einem bunten Gemüseblech.

Ein kleines Anleitungs-Video zum selbstgemachtem Frischkäse findet ihr auch auf meinem Instagram Account @keksstaub.de.

Küchenklüngel logo freigestellt

Küchenklüngel 2018

Schon ein ganzes Jahr klüngeln Ria von fraustillerbackt und ich mit lieben Gastblogger*innen.  Ihr habt euch in den letzten 12 Monaten für diese Themen entschieden:

In 2019 wird es den #Küchenklüngel natürlich weiter geben aber mit ein paar Änderungen, um euch mit noch mehr Infos zu versorgen rund ums Backen & Kochen. Ich bin schon super gespannt, was ihr dazu sagen werdet. Ab Januar gehts los. Folgt mir auf Instagram und seid dabei. :)

Gastblogger*in

Zum Abschluss des #Küchenklüngel Jahres 2018 kocht Susan von labsalliebe.com mit uns. Ich kenne Susan von einigen Bloggerevents und freu mich immer sie zu sehen, weil sie immer gute Laune ausstrahlt. Hier im Küchenklüngel bringt sie mal ein bisl orientalische Noten mit. Das erinnert mich an eine gute Freundin aus der Schulzeit, die auch aus Persien kam. :)

Und wenn ihr wissen wollt, was „LabsalLiebe“ eigentlich bedeutet, dann solltet ihr unbedingt mal bei Susan vorbeischauen.

Danke, dass du mit uns kochst, Susan!

Vegetarische Ideen

Küchenklüngel Dezember hoch (1)

Rezept: selbstgemachter Frischkäse zum Gemüseblech

Ein kleines Anleitungs-Video zum selbstgemachtem Frischkäse findet ihr auch auf meinem Instagram Account @keksstaub.de.

selbstgemachter Frischkäse zum Gemüseblech
 
Vorbereitung
Zubereitung
Gesamt
 
[Autor]:
[Rezept Art]: Hauptgericht
[Kategorie]: Deutsch
[Portionen]: 2-4
{Zutaten}
Frischkäse
  • 1l Frischmilch 3,5% Fettanteil
  • Saft aus einer Bio Zitrone
  • 3 EL Bio Naturjoghurt
  • Gewürze nach Geschmack: z.B. 1 TL Salz und 2 TL getrockneten Bärlauch
Gemüseblech
  • Gemüse nach Wahl, um ein Blech vollzumachen z.B.
  • 6 Kartoffeln
  • 2 Möhren
  • 1 Zucchini
  • 100g Champignons
  • 1 rote Parika
  • 2 rote Zwiebeln
  • 4 EL Rapsöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Salz
{Anleitung}
Frischkäse
  1. Milch (1l, 3,5%) in einem Topf erwärmen bis kurz vorm Aufkochen.
  2. Den Zitronensaft dazugeben und mit einem Löffel langsam bei mittlerer Hitze umrühren (nicht mit einem Schneebesen, damit die Käsestücke nicht zu klein werden). Die festen Bestandteile für den Käse lösen sich recht schnell von der Molke mit dem Zitronensaft ab. (Keine Sorge, ihr könnt nicht zuviel Zitronensaft nehmen und auch nicht zulange köcheln, es kommt nicht auf ein paar Minuten mehr oder weniger an. Der Zitronensaft fließt mit der Molke ab und bei längerem Erwärmen, passiert einfach irgendwann nichts mehr.)
  3. Wenn sich alles abgesetzt hat, legt ein Abschüttsieb mit einem Trockentuch/Mulltuch aus und stellt es auf einen Topf. Alles durch das Tuch abschütten und darauf achten, dass das Sieb nicht mehr in Flüssigkeit steht, damit der Frischkäse weiter abtropfen lassen.
  4. Ca. 30-60 Minuten abtropfen lassen und danach entweder kühl stellen oder direkt weiterverarbeiten.
  5. Damit der Frischkäse cremiger wird, könnt ihr 3 EL Naturjogurt und Gewürze nach Wahl unterrühren.
Gemüseblech
  1. Backblech mit Backpapier auslegen und Ofen auf 180°C vorheizen.
  2. Gemüse putzen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  3. Hartes Gemüse wie Kartoffeln und Möhren kurz in Salzwasser vorkochen, da es sonst im Ofen nicht weich werden.
  4. Knoblauchzehe kleinschneiden oder pressen und mit Salz und Öl in einer großen Schüssel vermischen.
  5. Gemüse in die Schüssel geben und mit dem Öl vermischen, anschließend auf das Backblech geben und ca. 20 Minuten backen.
  6. Direkt zusammen mit dem Frischkäse servieren.
{Hinweise}
Nehmt nicht die "länger haltbare", sondern normale Frischmilch mit 3,5%.
Die rausgefilterte Molke könnt ihr z.B. mit Fruchtsaft mischen und trinken, wenn ihr das mögt.
Den Frischkäse könnt ihr als Grundlage für viele Dips oder auch Käsekuchen nutzen.
Ihr könnt über das Gemüse auch noch etwas Käse streuen und es so im Ofen leicht überbacken.

 

Teile mein Krümelchen:

Comments

  • Susan

    Written on 27. Dezember 2018

    Liebe Veronique,

    dein selbstgemachter Frischkäse ist genau nach meinem Geschmack. Sieht so lecker aus ich könnte direkt mit dem Dippen loslegen. Es hat total spaß gemacht bei euerem Küchenklüngel dabei zu sein. Lieben Dank. Ich wünsche dir einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

    herzliche Grüße

    Susan
    dein

    Antworten

Leave a Reply