• Hoppelhasen Laugenbrötchen von Keksstaub
  • Post Slideshow Image
  • Post Slideshow Image
3

{Küchenklüngel} Hoppelhasen Laugenbrötchen zum Osterbrunch

  • Hoppelhasen Laugenbrötchen von Keksstaub
  • Post Slideshow Image
  • Post Slideshow Image

Am Wochenende ist Ostern klar. Aber heute ist schon #Küchenklüngel Zeit! Seit Januar laden Ria und ich jeden Monat eine*n Gastblogger*in in unsere virtuelle Küche ein und backen/kochen für euch zusammen mit einer Zutat, über die ihr abgestimmt habt. Jeden letzten Mittwoch im Monat gibts dann drei Rezepte für euch mit der ausgewählten Zutat:

Küchenglüngel logo freigestellt

Die Umfrage für April startet nächsten Freitag, also hüpft schnell rüber zu meinem Instagram Account, damit ihr in den Stories mit abstimmen könnt.

Gastbloggerin des Monats und Fragenkarussel

Im März ist Eva von madamedessert.de beim Küchenklüngel dabei. Ich hab sie letztes Jahr im November in Frankfurt auf einem Event kennengelernt und mich fast geärgert, dass ich ihren Blog nicht längst kannte. So schöne Rezepte und Bilder, ich will alles davon essen. Ok, nein jetzt hasse ich sie, ein bisl dafür, dass sie meine Abnehmpläne versucht zu sabotieren. Neee, nicht wirklich natürlich. Ich guck nur mit einem Auge hin, dann muss ich auch nur die halben Kalorien anrechnen, oder? Eva, mach bitte weiter so mit deinen Ideen, ganz viel Spaß dabei!

Wenn ihr Eva noch nicht kennt, hilft euch unser Fragenhagel weiter:

  • süß oder herzhaft? Erst süß, dann herzhaft, dann süß, dann herzhaft, dann süß, dann herzhaft 😀
  • Küchenparty oder Dancefloor? Durch die Küche tanzen.
  • Frühstück oder Abendessen? Ich bin immer für ein Frinner zu haben! (Anm. der Redaktion…das kann sie euch selber übersetzen. 😉 )
  • Berge oder Meer? Berge.
  • Cinderella oder Pippi Langstrumpf? Tagsüber Pippi Langstrumpf. Nachts Cinderella.
  • Karotte oder Steak? Als Vegetarier natürlich die Karotte.
  • Schneegestöber oder Sonnenbrand? Ich hatte wahrscheinlich schon öfter einen Sonnenbrand, als dass ich in einem Schneegestöber war. Deshalb Sonnenbrand.
  • Marathon oder Kurzstrecke? Dann doch lieber Liegestützen …

Lieben Dank, dass du mit uns klüngelst und hör auf mich mit deinen Leckereien zu verführen. 😉 Ich hoffe bis bald mal wieder!

Hefeteig is a b***h?

Im März habt ihr euch gegen den Rührteig und für den Hefeteig entschieden. Viele stehen mit Hefeteig ja total auf Kriegsfuß. Vielleicht hatte ich bisher einfach Glück, dass die Hefe immer genauso hungrig war wie ich und dann brav ihren Job gemacht hat. Eure Wahl ist der perfekte Anlass für mich gewesen endlich Laugenbrötchen zu machen. Ich esse Laugengebäck in allen Varianten total gerne und meine kleinen Hoppelhasen passen doch perfekt auf den Tisch zum Osterbrunch, oder? Lecker dazu ist auch mein cremiger fettarmer Eiersalat.

Wir haben also mit dem Hefeteig gekuschelt und rausgekommen dabei sind wieder 3 ganz unterschiedliche Rezepte für euch:

Arbeitet ihr gern mit Hefe? Oder seid ihr zerstritten?

Liebe Grüße <3
Veronique

Rezept für Hoppelhasen Laugenbrötchen

Hoppelhasen Laugenbrötchen
 
Vorbereitung
Zubereitung
Gesamt
 
[Autor]:
[Rezept Art]: Frühstück
[Kategorie]: Deutsch
[Portionen]: 6
{Zutaten}
  • 250g Mehl Typ 550
  • 70g Wasser
  • 60g Milch
  • 12g Hefe (ca. ¼ Wüfel)
  • 1 Prise salz
  • ½ TL Zucker
  • 20g Butter
  • nach Wunsch etwas Salz, Sesam oder Mohn zum Bestreuen
  • 50g Natron
  • 1 Liter Wasser für das Natron
  • Hasen-Ausstechform
{Anleitung}
-------------------------------------------------------------------
Anleitung MIT Thermomix
-------------------------------------------------------------------
  1. Zerbröselte Hefe in einer handwarmen Mischung aus Wasser, Milch und Zucker auflösen. || 2 Min | 37°C | Stufe 1 ||
  2. Salz, Mehl und Butter dazugeben und zu einem glatten Teig kneten. || 2 Min. | Teigstufe | Teig rausnehmen und kurz zusammen kneten ||
  3. In einer zugedeckte Schüssel an einem warmen Ort ca. 30 Minuten ruhen lassen.
  4. Während der Ruhezeit ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  5. Teig nochmal kurz durchkneten und zu einem Rechteck auf ca. 2 cm flachdrücken und 6 Hasen ausstechen und etwas in Form ziehen.
  6. Ofen auf 200°C vorheizen.
  7. Ein Liter Wasser in einem kleinen hohen Topf aufkochen, Hitzezufuhr abschalten und Natron langsam reinschütten (Vorsicht, kann sprudeln und sollte nicht in die Augen geraten).
  8. Hasen nacheinander mit dem Schaumlöffel für ca. 30 Sekunden in die Natronlauge tauchen und dann aufs Backblech legen. Nach Wunsch mit Salz, Sesam oder Mohn bestreuen
  9. Für ca. 20 Minuten (nach 10 Minuten mit Backpapier abdecken) backen.
  10. Kurz abkühlen lassen, aufschneiden und genießen.
-------------------------------------------------------------------
Anleitung OHNE Thermomix
-------------------------------------------------------------------
  1. Zerbröselte Hefe in einer handwarmen Mischung aus Wasser, Milch und Zucker auflösen.
  2. Salz, Mehl und Butter dazugeben und zu einem glatten Teig kneten.
  3. In einer zugedeckte Schüssel an einem warmen Ort ca. 30 Minuten ruhen lassen.
  4. Während der Ruhezeit ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  5. Teig nochmal kurz durchkneten und zu einem Rechteck auf ca. 2 cm flachdrücken und 6 Hasen ausstechen und etwas in Form ziehen.
  6. Ofen auf 200°C vorheizen.
  7. Ein Liter Wasser in einem kleinen hohen Topf aufkochen, Hitzezufuhr abschalten und Natron langsam reinschütten (Vorsicht, kann sprudeln und sollte nicht in die Augen geraten).
  8. Hasen nacheinander mit dem Schaumlöffel für ca. 30 Sekunden in die Natronlauge tauchen und dann aufs Backblech legen. Nach Wunsch mit Salz, Sesam oder Mohn bestreuen
  9. Für ca. 20 Minuten (nach 10 Minuten mit Backpapier abdecken) backen.
  10. Kurz abkühlen lassen, aufschneiden und genießen.

 

Comments

Leave a Reply

keksstaub via E-Mail abonnieren

Hallo, gib hier deine E-Mail-Adresse an, um keksstaub zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Krümelchen via E-Mail zu erhalten.